Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGBs)

1. Geltungsbereich

Die nachstehenden Bedingungen gelten für alle Verträge zwischen Kunden und SpreeFIT.

 

2. Zustandekommen von Verträgen

Verträge kommen zustande durch Anmeldung für einen Kurs, Buchung eines Party-Pakets oder Anmietung eines Raums über das SpreeFIT-Online-Buchungssystem, persönlich im Studio, telefonisch oder per Email. Verträge kann abschließen, wer das 18. Lebensjahr vollendet hat. Jüngere Kunden benötigen die Einwilligung ihrer Eltern. 

  

3. Registrierung

Außer beim Kauf einer Einzelkarte oder eines Gutscheins ist der Kunde verpflichtet, sich vor dem ersten Kursbesuch mit Vor- und Zunamen zu registrieren – entweder über das SpreeFIT-Online-Buchungssystem oder persönlich im Studio. Durch die Registrierung erhält der Kunde ein passwortgeschütztes Profil, mit dem er über das SpreeFIT-Online-Buchungssystem Dienstleistungen buchen, umbuchen oder stornieren kann. 

  

4. Kurs-Buchung und -Teilnahmebedingungen

Kurs-Buchungen erfolgen über das SpreeFIT-Online-Buchungssystem, persönlich im Studio, telefonisch oder per Email. Sie werden in der Reihenfolge ihres Eintreffens bis zum Erreichen der maximalen Teilnehmerzahl angenommen.

 

Kurs-Buchungen, die noch nicht bezahlt wurden bzw. durch eine gültige Mehrfach-Karte (bspw. 10er Karte) oder Kursflatrate gedeckt sind, werden bis 10min vor Beginn des Kurses aufrechterhalten. Danach gilt die Buchung als storniert und es gelten die u. g. Stornierungsbedingungen.

 

Die Teilnahme an einem Kurs ist erst nach Bezahlung möglich. Diese kann auch durch Verwendung eines Gutscheins oder die Verrechnung mit einer Mehrfach-Karte (bspw. 10er Karte) oder Kursflatrate erfolgen. Personenbezogene Kartenvarianten können nur bei Identifikation des Teilnehmers (bspw. durch Ausweis oder Führerschein) verwendet werden.

 

 

Um die Durchführung der Kurse nicht zu stören, verpflichtet sich der Kunde, pünktlich zu erscheinen. Versäumte Zeit kann nicht nachgeholt werden. 

 

5. Preise und Leistungsumfang

Preise und Leistungsumfang ergeben sich aus den im Studio bzw. auf www.spreefit.de veröffentlichten Informationen. Etwaige Abweichungen hiervon bedürfen der Schriftform.

 

SpreeFIT behält sich Preisanpassungen vor, die jedoch keine Auswirkung auf bereits bestehende Verträge haben.

 

Die vereinbarte Gebühr wird mit dem Zustandekommen des Vertrages fällig. Sie muss vor Leistungsbeginn bezahlt werden.

 

In den ausgewiesenen Preisen ist die jeweils geltende gesetzliche Umsatzsteuer enthalten. 

  

6. Gültigkeit der Karten-Varianten und Gutscheine

Die Gültigkeitsdauer der Karten-Varianten und Gutscheine ist veröffentlicht im Studio bzw. auf www.spreefit.de. Sie beginnt ab Kaufdatum. Nicht in Anspruch genommene Leistungen verfallen nach Ablauf der Gültigkeit. Kursflatrates und Mehrfach-Karten (bspw. 10er Karte) sind personengebunden, nicht übertragbar, nicht umtauschbar und können nicht erstattet werden.

 

Gutscheine sind nicht umtauschbar und können nicht erstattet werden.

    

7. Stornierung von gebuchten Dienstleistungen durch den Kunden

Bei Verhinderung hat der Kunde baldmöglichst,

  • spätestens aber 8 Stunden vor Beginn des betroffenen Kurses,
  • spätestens aber 24 Stunden vor Beginn der gebuchten Party,
  • spätestens aber 24 Stunden vor Beginn der Raumanmietung

abzusagen, andernfalls:

  • wird dem Kunden die Leistung in voller Höhe in Rechnung gestellt bzw.
  • sofern der Kunde offene Termine auf einer Mehrfach-Karte (bspw. 10er Karte) hat, wird ein Termin abgezogen bzw.
  • sofern der Kunde eine Kursflatrate hat, wird die Gültigkeitsdauer für einen nicht abgesagten Kurs um zwei betriebsoffene Gültigkeitstage gekürzt.   

8. Kursausfall und Kursplanänderungen durch SpreeFIT

SpreeFIT ist grundsätzlich berechtigt, Änderungen im Kursplan vorzunehmen.

 

Bei Trainerausfällen behält sich SpreeFIT Änderungen am Kursplan und beim Trainer vor. Sollten Trainerausfälle durch SpreeFIT trotz aller Bemühungen nicht ersetzbar sein, behält sich SpreeFIT vor, den Kurs im Ganzen abzusagen.

 

SpreeFIT behält sich ebenfalls vor, Kurse abzusagen, welche die Mindestteilnehmerzahl von drei Teilnehmern nicht erreichen.

 

Bei Absage eines Kurses werden die betroffenen Kunden über die hinterlegte E-Mail-Adresse entsprechend informiert. Hierbei können keine Ersatzansprüche geltend gemacht werden. Bereits gezahlte Trainingseinheiten werden gutgeschrieben oder auf Wunsch erstattet.

 

Generell finden die Kurse bei jedem Wetter statt. Bei gefährlichen/ extremen Witterungsbedingungen behält sich SpreeFIT allerdings die Absage vor. 

 

9. Öffnungs- und Schließzeiten

SpreeFIT öffnet grundsätzlich 30 Minuten vor Kursbeginn.

 

An gesetzlichen Feiertagen und Brückentagen ist das Studio generell geschlossen, dies hat keine Auswirkungen auf Gültigkeitsdauern von Karten oder Kursflatrates.

 

In den Berliner Schulferien ist das Studio wochenweise geschlossen. Diese Schließzeiten werden rechtzeitig bekannt gegeben. Die Gültigkeit von Karten oder Kursflatrates verlängert sich um diese Zeiträume.

 

In den Berliner Ferienzeiten finden grundsätzlich keine Kinder-Kurse statt.

 

10. Haftung

SpreeFIT haftet für Schäden jeglicher Art nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Eine weitergehende Haftung ist ausgeschlossen. Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht bei Schäden an Leben, Körper oder Gesundheit, bei der Verletzung von Kardinalpflichten oder wenn auf Grund des Produkthaftungsgesetzes zwingend gehaftet wird.

 

Der Kunde verpflichtet sich ausdrücklich, SpreeFIT vor Beginn der Dienstleistung über bestehende Vorerkrankungen oder körperlichen Einschränkungen zu informieren. Bei Verletzung dieser Informationspflicht ist die Haftung auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt, sofern der Schaden in einem Zusammenhang mit der Vorerkrankung oder der körperlichen Einschränkung steht. SpreeFIT behält sich vor, gegebenenfalls eine ärztliche Unbedenklichkeitsbescheinigung zu verlangen.

 

11. Hausordnung

Der Kunde verpflichtet sich, die gültige Hausordnung einzuhalten.

 

12. Datenschutz

Zum Zweck einer effektiven Kundenbetreuung speichert SpreeFIT intern persönliche Daten. Diese unterliegen den datenschutzrechtlichen Bestimmungen und werden ohne Einwilligung der betroffenen Teilnehmer nicht extern weitergegeben.

 

13. Schlussbestimmungen

Änderungen bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für die Schriftformklausel.

 

Sollte eine der vorangehenden Bestimmungen unwirksam oder undurchführbar sein, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung wird einvernehmlich eine geeignete, dem wirtschaftlichen Erfolg möglichst nahekommende rechtswirksame Ersatzbestimmung getroffen. 

Als Gerichtsstand wird Berlin vereinbart. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

 

Stand: 1. Dezember 2016